Telefonseelsorge - Offizieller Internetauftritt


Seitenkopf


Hauptnavigation


Hauptinhalt


Unterstützung

Anrufe bei der TelefonSeelsorge sind kostenlos. Für die TelefonSeelsorge Mittelrhein aber gilt: Guter Rat ist teuer!

Die TelefonSeelsorge Mittelrhein wird getragen vom „Telefonseelsorge Mittelrhein e.V.“ , dem Evangelischen Kirchenkreis Koblenz und dem Bistum Trier.
Die Arbeit der TelefonSeelsorge Mittelrhein wäre aber nicht möglich ohne die Mithilfe weiterer Unterstützer!

Die TelefonSeelsorge Mittelrhein wird unterstützt von
·    der Stadt Koblenz,
·    der Verbandsgemeinde Vallendar,
·    der Verbandsgemeinde Weißenthurm,
·    dem Evangelischen Kirchenkreis Wied,
·    evangelischen und katholischen Kirchengemeinden,
·    privaten Spendern,
·    Fördermitgliedern des „TelefonSeelsorge Mittelrhein e.V.“.

Die TelefonSeelsorge Mittelrhein sagt allen Unterstützern herzlichen Dank!

Besonderer Dank gilt der Deutschen Telekom, ohne die es keine kostenfreien Anrufe bei der TelefonSeelsorge gäbe und ohne deren technischen Support die Arbeit der TelefonSeelsorge in Deutschland nicht möglich wäre.


Wenn Sie die Arbeit der TelefonSeelsorge Mittelrhein unterstützen möchten, so können Sie dies durch eine Spende an den „Telefonseelsorge Mittelrhein e.V.“ tun:

Telefonseelsorge Mittelrhein e.V., IBAN: DE60570501200002005452, BIC: MALADE51KOB

Der „Telefonseelsorge Mittelrhein e.V.“ ist als gemeinnützig anerkannt. Sie erhalten auf Wunsch eine Spendenbescheinigung, so dass Sie ihre Spende steuerlich geltend machen können.
Der „Telefonseelsorge Mittelrhein e.V.“ ist beim Amtsgericht Koblenz unter der Vereinsregister-Nr.: 960 eingetragen und wird beim Finanzamt Koblenz unter der Steuer-Nr.: 22/654/4043/4 geführt.

Sie können aber auch Fördermitglied des „Telefonseelsorge Mittelrhein e.V.“ werden und durch Ihren Förderbeitrag (Jahresbeitrag min. € 30,00) die Telefonseelsorge Mittelrhein nachhaltig unterstützen!

Verwenden Sie dazu bitte die

> Beitrittserklärung (pdf-Dokument)

und lesen Sie die

> Satzung Telefonseelsorge Mittelrhein e.V. (pdf-Dokument).